Kapelle St. German Buonas

Die wichtigsten Daten der Baugeschichte der Kapelle St. German Buonas wurden hier chronologisch aufgeführt.

 

Baugeschichte  
1631-1632 Bau und Stiftung der heutigen Kapelle durch Pfr. German Wetzstein
1635 Einsegnung
1654 Umbau und Neuausstattung ( nach der Erbheirat Johann Martin Schwytzer von Buonas, der Kapellvogt wurde )
1658 Neuerrichtung des Hochaltars
1659 Wölbung des Innern, Erhöhung des Chorbogens, Zwischenwand des Sakristeiraumes, Ausmalung der Kapelle
1662 Weitere Bauarbeiten
1662 Weihe der Kapelle
1670 Nikolausaltar
1671 Martinsaltar
1673 Vordächli über dem Portal
1677 Fassung der drei Altäre ( Marmorierung )
1677 Wappen Buonas-Schwytzer-Hertenstein-Cloos
1680 Decken und Anstreichen des Türmchens
1680-1700 Hl. Sebastian ( über dem Eingangsportal )
1689 Schränke und Büfett in der Sakristei, Chorstuhl
1689 lederne Altarantependien
  2 von Martin Schwytzer gestiftete Gemälde: a) Hl. Dreifaltigkeit; b) St. German schwebt als Bischof zwischen Verena und Agatha über der Landschaft der Buonaser Bucht
nach 1712 Stuckierung
1939 Renovation
1992-1993 Restaurierung
   
Kulturgüter  
um 1650 Messkelch mit Teller
um 1650 Ölbild Maria Hilf
1660 Giessfass
17. Jh. eiserner Opferstock
um 1720-1740 Hostiengefäss mit Deckel
1770 Turmmonstranz
um 1770 Ölbild Maria vom guten Rat ( Genazzano )
  verschiedene Kanontafeln
1790 Altarglocken
um 1850 Bilder Herz Jesu und Herz Maria
um 1870 14 Stationstafeln
   
1553 Erwähnung einer Kapelle in der Blattenweid, Buonas
1553 Steinkreuz ( Gedenkkreuz für vier - vielleicht durch ein Naturereignis gemeinsam gestorbene Mitglieder der Familien Kündig und Merz ), welches in oder bei dieser Kapelle stand und heute neben dem Sakristeieingang von St. German zu finden ist